Dresden, 07.09.2021

Liebe Musikfreunde,

 

 

vor 18 Monaten, im März 2020 traf mich (wie auch zahlreiche Musiker und andere Veranstalter) die coronabedingte gesetzliche Aussetzung aller für das Frühjahr 2020 geplanten Konzerte plötzlich und hart.
Die meisten der ausgefallenen Konzerte versuchte ich auf den Herbst 2020 und die nachfolgenden Monate zu verlegen, doch bereits im Frühsommer zeichnete sich ab, dass sich die Situation auch im Herbst 2020 nicht wieder normalisiert haben würde. So gab ich alle Planungen auf und hoffte auf und plante für das Frühjahr 2021.
Doch auch diese Hoffnung war trügerisch und nicht aufrecht zu erhalten, genauso wie die erneute Hoffnung auf Konzerte ab Herbst 2021.
 

Leider ist die Situation für freischaffende Musiker und freischaffende Veranstalter wie mich (der ich von Anbeginn an ohne finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand gearbeitet habe) auch heute, mit Beginn des Herbst 2021, noch genauso prekär.
Kein Mensch kann sicher vorhersagen, wie die Situation in zwei oder vier oder sechs Monaten sein wird, ob bspw. im Oktober 2021 oder im April 2022 Konzerte in geschlossenen Räumen möglich sein werden, ob es da Abstandsregeln oder andere Einschränkungen geben wird, ob und unter welchen Bedingungen Musikerinnen und Musiker aus Europa oder anderen, weiter entfernten Ländern in Deutschland einreisen und hier touren werden können. Konzertplanungen, insbesondere mit internationalen Künstlern, erfordern jedoch eine viele Monate umfassende Vorbereitungszeit. Unverzichtbar wichtig ist Planungssicherheit, die es unter den derzeitigen Bedingungen nicht gibt.
 

Dabei könnte es anders, könnte es besser sein:
Denn mit den international entwickelten Impfstoffen und den damit verbundenen Möglichkeiten, sich und damit auch die Gesundheit seiner Mitmenschen zu schützen, könnte diese krisenhafte Situation weitgehend überwunden sein. Doch mit Blick auf die immer noch zahlreichen Impfskeptiker und Impfgegner, von denen einige auch die krudesten Verschwörungsmythen teilen, ist nun leider und ganz logisch mit einer vierten Ansteckungswelle zu rechnen, mit wieder wesentlich höheren Infektionsraten und auch weiteren menschlichen Opfern.
Als Folge wird es deshalb wohl auch in den kommenden Monaten verschiedene Einschränkungen des öffentlichen Lebens geben.
 

Wann es wieder Konzerte innerhalb meiner Konzertreihe geben wird, kann ich deshalb nicht vorhersagen. Vielleicht im Herbst 2022.
Nur zwei Konzerte sind noch in der gegenwärtigen Planung für das Frühjahr:
Mi. 30.03.2022 IRISH SPRING

Di. 26.04.2022 AKKORDEONALE

Ob diese Konzerte stattfinden, kann derzeit niemand garantieren.
Denn nur eins scheint mir sicher:
Solange diese Pandemie nicht überwunden ist wird es keine Rückkehr zur Normalität geben.

 


Natürlich behalten bis zu einem hoffentlich baldigen Neustart der Konzertreihe alle bereits im Vorverkauf erworbenen Tickets Ihre Gültigkeit und können nach Absprache mit mir auch für andere Konzerte dieser Konzertreihe verwendet werden. Das Ganze geschieht so unbürokratisch wie nur möglich.
Und - ganz wichtig - Wenn Sie Ihre Tickets behalten, dann tragen Sie dazu bei, dass diese Konzertreihe diese schwierige Zeit überleben kann.
 

In den vergangenen Monaten haben freundliche Menschen dafür Geld gespendet. Denen möchte ich, so ich das noch nicht persönlich getan habe oder sie mir persönlich unbekannt sind, auf diesem Wege herzlichst danken!
Dies war nicht nur aus finanzieller Sicht eine enorme Hilfe, es war auch emotional für mich eine zuvor unvorstellbare, unglaubliche Erfahrung.
DANKE!
 

Wenn Sie finanziell dazu in der Lage sind und dies möchten, so können Sie mit einer Spende die Existenz dieser Konzertreihe auch für die Zukunft sichern. Für jede Spende über 25 Euro gibt es eine CD aus dem Musikerkatalog dieser Konzertreihe.

Spendenkonto:
IBAN DE91 8508 0000 0114 0723 00


Und zum Abschluss ganz persönlich:
Bleiben Sie gesund!
Achten Sie auf sich und Ihre Lieben!
 

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Andreas Grosse



PS:
Der Trailer ist bereits vom Herbst 2019, da war die Welt noch eine andere ...

 

___________________________

A K T U E L L E S

___________________________

 

01.11.2020
Aus aktuellem Anlaß:

Es ist so einfach:
Das Corona-Virus braucht UNS, die Menschen, um sich zu verbreiten. Nehmen wir ihm diese Möglichkeit, stirbt es und mit ihm stirbt die Pandemie.

Danke an alle Querdenker, Leugner und Ignoranten, die mit ihrem Verhalten dazu beitragen, dass der nächste lockdown kommt.
Extra für Euch ist dieser Text:

ES GIBT KEINE PANDEMIE !
Und: Die Erde ist eine Scheibe.
Weiterlesen?
Klick aufs Bild.
 

Liebe Fans und Freunde

von David Munyon,

 

die vom Künstler selbst editierte "David-Munyon-Official-Bootleg-Collection" bekommt Zuwachs:

Im Spätsommer 2019 ist die 

"Vol. 3" erschienen; sie um-

fasst als Doppel-CD mit einer Spielzeit von 135 Minuten (!)  ein komplettes Konzert:

jenes von 2012 in der Dresdner Dreikönigskirche.

Einen kleinen Teil der Auflage habe ich mir vom Manager des Künstlers senden lassen, um sie hier den damaligen Konzertbesuchern, David Munyons Fans und Freunden zu offerieren.

 

Die Setlist ist für Davids Verhältnisse (er spielte ja nie zweimal das gleiche Konzert) durchaus ungewöhnlich:
Einige unveröffentlichte und viele extrem selten live gespielte Songs, zwei tolle Coverversionen und einige der schönsten Songs aus Davids dicken Songbüchern.

 

Reinhören? Geht mit Klick

auf das Coverfoto oben.

 

Bei Interesse :

mail an info@mzdw.de

__________________________
 

Der FOLKER wird ZWANZIG.

Wir gratulieren!

Aus diesem Anlaß durfte ich einen kleinen Beitrag schreiben. Den gibt es hier:

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

 

___________________________

 

09.09.2015

Aus Anlaß des Starts in die neue Konzertsaison erschien in der Dresdner Neueste Nachrichten ein Interview.

Die Fragen stellte Beate Baum.
Wer es lesen will:
Klick auf das Bild.

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 

29.08.2013
Interview aus den DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN
 

__________________________

 

05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: