»Anne Wylie braut Klang-Tinkturen gegen das Vorbeihören. Selten waren die Themen des Irish Folk in so plastische Klanggewänder gesteckt.«

Fränkische Landzeitung

 

D i e   M u s i k e r :

ANNE WYLIE   Gesang | Low Whistle

UWE METZLER   Irish Bouzouki | Dobro | Gitarre

HENRIK MUMM   Bass | Cello

MARKUS FALLER    Percussion

INGO RAU   Sound Engineer

 

Sie singt die berührenden Geschichten von der grünen Insel, von Schäfern und Hirten, Bauern und Fischern, sie singt von den sagenhaften Helden aus vergangenen Zeiten, die Balladen von Liebe und Treue, Hass und Tod.

Sie weiß um die besondere Kraft und Schönheit der gälischen Sprache,

 

sie gräbt nach den Wurzeln keltischer Musik. Ihre Stimme ist klar und transparent, kann sich aber auch dunkel färben, rau sein und tief.

In ihrer Musik schlägt sie Brücken zwischen der uralt überlieferten Mystik keltischer Vergangenheit und der sinnsuchenden Sehnsucht unserer modernen Welt.

 

ANNE WYLIE und ihre musikalischen Wegbegleiter bewahren das überlieferte Erbe der Barden und Druiden: Profunde Weisheit, aber auch tiefe Emotionen von Liebe, Lust und Leid werden (zumeist aus stark weiblicher Sicht) kreativ und mit vorzüglichem Geschmack in ein musikalisches Gewand gekleidet, das bei aller Tradition frisch und lebendig klingt und dazu unkonventionell mit allzu alten Hörgewohnheiten bricht.

 

Geboren in Irland, aufgewachsen in Dublin, ist Anne von Kindheit an vertraut mit den uralten Sagen, in denen erzählt wird von der bitteren Armut in windschiefen Hütten, von den Gefahren der Seefahrt in tosender See, vom Kampf ums tägliche Brot und ums Überleben in kärglicher Landschaft und rauer Natur.

 

Anne Wylie singt davon mit außerordentlich ausdrucksstarker Stimme,

mal glockenhell klar, mal kehlig erdig, sie haucht, zischt und flüstert,

um den einzelnen Liedern ihren unverwechselbaren Charakter zu verleihen. Meist nutzt sie dazu die ursprüngliche Sprache Irlands, das Gälische, was die berührende emotionale Kraft der Lieder vertieft und deren mystischen Zauber betont.

 

Um diese besondere Stimme herum baut ihre Band ein feingliedrig nuanciertes Gerüst aus sphärischen Klängen und intensiven, oftmals polyrhythmischen Grooves, gleichzeitig bedacht auf Sparsamkeit und Klangfülle. Immer wieder wird dabei auch Raum für Improvisationen gegeben, die aus dem Augenblick heraus musikalische Höhepunkte erschaffen.

 

Zwischen den Liedern erzählt Anne ganz in der Tradition der irischen Storyteller; sie übersetzt die Texte, kommentiert äußerst charmant und mit einem Augenzwinkern die zumeist ernsten Themen - und schafft so die nötige Balance zwischen beschwingter Leichtigkeit und der in den Liedern besungenen harten Realität.

 

Die Band existiert in dieser Besetzung schon seit 1995, hat während dieser Zeit auf ausgiebigen Tourneen durch Europa ihren eigenen Stil entwickelt und einem ständig wachsenden Publikum nahegebracht: Irische Musik, uralt und ganz neu zugleich.

Ihre neue CD erscheint im Herbst 2015.

 

 

Die Homepage:

ANNEWYLIE.COM

 

 

Die Presse:


»Anne Wylie braut Klang-Tinkturen gegen das Vorbeihören. Frische Extrakte einer keltischen Klang-Druidin, die die Ohren weit machen und die Sinne kitzeln. Selten waren die Themen des Irish Folk in so plastische Klanggewänder gesteckt.« | FRÄNKISCHE LANDZEITUNG

 

»Diese Stimme! Anne Wylie haucht und flüstert und singt mit wunderbar klarem Ton. Und ihre Musiker erzeugen dazu eine mystische Gänsehaut-Atmosphäre.« | GÖTTINGER TAGBLATT

 

»Eine der interessantesten Stimmen des Musikgeschehens verkörpert ihre eigenen und die alt tradierten Lieder fast physisch. Pure Musik, eines der feinsten kammer-musikalischen Ereignisse.« | FRANKFURTER RUNDSCHAU

 

 

Eintritt:

Vorverkauf: 16,00 € | 18,00 € | 20,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 €

Abendkasse: 20,00 € | 22,00 € | 24,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 6,00 €

 

(Ermäßigungsberechtigt sind Menschen ohne eigenes Einkommen durch

Arbeit oder Rente: Schüler | Studenten | Arbeitslose | Hartz IV-Empfänger | Dresden-Pass-Inhaber | Schwerbeschädigte ab 70%)

 

Vorverkauf:

zuzügl. 10% Vorverkaufsgebühren: ReserviX

___________________________
 

N  E  W  S

___________________________

 

06.12.2017

Seit eben ist es amtlich:
PIPPO POLLINA kommt am Sa. 14.04. nach Dresden.
Noch steht es nicht auf der Konzertübersicht, das wird aber in den kommenden Tagen passieren.

Der Ticketvorverkauf beginnt voraussichtlich am Mi. 13.12.

 

___________________________

 

30.11.2017

Grad eingestellt auf die homepage und in Vorverkauf:

Eines meiner Lieblings-Konzerte ever.

Vormerken und nicht vergessen: Am So. 22.04. kommen AFENGINN nach Dresden.

Ich freu mich wie Bolle!

Mehr Infos: Konzertübersicht.

21.11.2017

Die neue Konzertbroschüre - ist fertig. Gestern haben wir zu Sechst 8 - 12 Stunden lang diese Broschüren in über 5.300 mit Adressausfklebern versehen Umschläge verpackt, heute morgen wurden sie von der "Post Modern" abgeholt und ab morgen werden sie an ebenso viele Abonnenten zugestellt.

Viel Freude beim Lesen!

 

Alle Konzerte für diesen Zeitraum - und einige darüber hinaus - sind auch hier auf der KONZERTÜBERSICHT zu sehen. Einfach unterscrollen.

 

Die Tickets dafür

sind deutschlandweit in zahlreichen Ticketshops und Vorverkauskassen erhältlich. 

Online geht das auch hier.

 

Ich wünsch viel Freude!

 

_______________________

 

20.04.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

___________________________

 

 

08.08.2016

Bei cybersax hat der in seine schwedische Heimat zurückgekehrte STEFAN JOHANSSON einen Abschiedsgruß hinterlassen, wobei er auch diese Konzertreihe erwähnt.

Klick aufs Foto:

"Es gibt natürlich einige Höhepunkte, aber „Musik zwischen den Welten“, die Konzertreihe von Andreas Grosse war immer ein Fest und was ganz Besonderes.

Außerdem ist es die beste Weltmusikreihe, die Deutschland zu bieten hat und es war für mich eine Ehre, dort auftreten zu dürfen."

 

Danke, Stefan, für die freundlichen Worte!
Die Freude und die Ehre, Dein Dresdner Konzertveranstalter zu sein, liegt ganz bei mir.

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 


05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________

 

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: