STEFAN JOHANSSON  | Gitarre | Gesang
KRISSHN KYPKE  | Gitarre | Sitar | Percussion u.a.

 

Der schwedische Musiker Stefan Johansson, Mitbegründer des Weltmusik-Trios "Strömkarlen", hat 2014 seine CD-Release-Tour „The door to the unknown“ erfolgreich beendet. Von Mai bis November 2014 war er mehr als 2.000 Kilometer quer durch Deutschland unterwegs, um sein zweites Soloalbum vorzustellen. Das Besondere daran:

Stefan Johansson legte die Strecke auf dem Fahrrad zurück und spendete für jeden gefahrenen Kilometer einen Euro an die Hilfsorganisation arche noVa. Konzertbesucher und Interessierte lud der engagierte Musiker zum Mitradeln und Spenden ein.

So kamen über 6.000 Euro zusammen!

 

In der Zwischenzeit sind einige neue Songs entstanden, die der talentierte Nordschwede nebst seiner Lieblingssongs seiner beiden Alben „Finding home“ (2010) und „The door to the unknown“ (2014) nun in seinem neuen Konzertprogramm zu Gehör bringen wird.

 

Das 2. Soloalbum übrigens wurde in den durch die Beatles berühmt gewordenen "abbey road studios" in London von Sean Magee gemastert, der bereits für Tina Turner, Gary Moore, Queen und Coldplay gearbeitet hat. Spürbar ist da zu erkennen, dass Stefan Johansson von seinen musikalischen Vorbildern wie Bruce Springsteen, Tracy Chapman oder R.E.M. inspiriert wurde. Aber auch schwedische Musik hat der musikalische Weltenbummler im Repertoire. Denn VIELFALT wird groß geschrieben:

 

Die musikalische Bandbreite reicht von Folk, Singer/Songwriting bis hin zu Rock und Pop. Johansson jongliert gekonnt zwischen den Genres und vereint diese auf seine besondere, so persönlich sympathische Art. Die charakteristische Stimme und seine Akustik-Gitarre bilden den roten Faden. Das Ganze wird angereichert mit persönlichen Geschichten und skurrilen Anekdoten, die er auf seinen Reisen durch Japan, Neuseeland und Thailand gesammelt hat. 2013 übrigens repräsentierte Johansson sein Heimatland Schweden beim renommierten chinesischen „Nanning International Folk Song Art Festival“.

 

Sein unverwechselbarer schwedischer Akzent und der typisch skandinavische Humor runden das Programm ab.
 

Freuen Sie sich auf einen überaus persönlich geprägten Konzertabend, bei dem Stefan Johansson begleitet wird von seinem kongenialen Partner und Multiinstrumentalisten Krishn Kypke. Tiefgründige Texte und intensive Musik – nicht „aufgesetzt“, sondern mit Ehrlichkeit und mit Leichtigkeit dargeboten.

 

„Wenn ein Mensch quasi „on the road“ erwachsen wurde, ist es nicht
verwunderlich, dass er viel zu erzählen hat. Empfehlenswert!“ (Nordis)

 

Presse:
 

„Faszinierend, wie sich verschiedene Stile voneinander abheben und dabei miteinander harmonieren. Stefans charakteristische Stimme und seine Akustik-Gitarre bilden den roten Faden, der sie miteinander verknüpft. Es lässt sich kein allumfassender Stempel auf diese Musik drücken, sondern wie auf einem guten Mixtape trägt jeder Song eine eigene Klangfarbe, eine eigene Stimmung zum Gesamtbild bei. Stefan hat Mut zu ungewohnten Arrangements mit verblüffenden, überzeugenden Instrumentierungen und Stimm-Experimenten.
Insgesamt ein Album voll gut gelaunten Folk-Rocks mit Anklängen aus Weltmusik und Jazz, der Lust auf eine Fahrt im offenen Auto durch sonnenbeschienene Felder macht."
Zeit online
 

„Johansson hat ein faszinierendes Album aufgenommen, es vereinigt Folk mit Pop und Rock und überzeugt mit musikalischer Virtuosität, perfekten Arrangements, underbarem Gesang und erstklassigen Songs.“
Folkworld
 

„Es sind Lieder, die zum Nachdenken anregen, nicht selten das Herz berührend – und das ohne jeden Anflug von kitschiger Sentimentalität.“
Sächsische Zeitung
 

"Wenn ein Mensch quasi „on the road“ erwachsen wurde, ist es nicht verwunderlich, dass er viel zu erzählen hat. Empfehlenswert!“
Nordis
 

„Lieder mit geradezu magischer Ausstrahlung entstanden, die von der Persönlichkeit des Interpreten mit dem sanften Timbre leben.“
LR Forst
 

„Geprägt war das Konzert von Stefan Johanssons warm-temperierter Stimme und raumfüllenden Gitarrenklängen, die insbesondere durch das höchst virtuose Gitarrenspiel seines Bandkollegen Christian ‚Krishn’ Kypke (auch Background-Gesang) zu geradezu bezaubernden Klangwelten ausgeweitet wurden. Stefan Johansson bot einen Hörgenuss der Extraklasse, der einen die Alltagssorgen vergessen ließ und die Gedanken in wohltuender Weise auf den Augenblick fokussierte.“
Schaumburg Lippische Landeszeitung
 

„Seine Musik ist gefühlvoll und leidenschaftlich genauso wie sein Gesang. Mit seiner klaren Stimme verzauberte er auf Anhieb das Publikum.“
Schaumburger Nachrichten

 

 

Vorverkauf: 12,00 € | 14,00 € | 16,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 € 
 

oder als Kombi-Ticket: 20,00 € | 22,00 € | 24,00 €
ermäßigt für Berechtigte um 6,00 € 

(Das Kombi-Ticket berechtigt außerdem zum Besuch des Konzerts von CHRISTIAN KJELLVANDER am 11.03. in der Dreikönigskirche)
zuzügl. 10% Vorverkaufsgebühren:
 ReserviX

 

(Ermäßigungsberechtigt sind Menschen ohne eigenes Einkommen durch

Arbeit oder Rente: Schüler | Studenten | Arbeitslose | Hartz IV-Empfänger | Dresden-Pass-Inhaber | Schwerbeschädigte ab 70%)

 

 

05.05.2016

Die neue Konzertbroschüre,

gültig für den Zeitraum

AUGUST - NOVEMBER 2016,

ist in Planung und Arbeit.

Fertig vorliegen und versandt werden soll sie ab Mo. 20.06.

Über 4.950 Abonnenten

erhalten die Broschüre mit der Post frei Haus.


Melden Sie sich, wenn auch Sie zum Kreis der Abonnenten gehören möchten.
 

Melden Sie sich, wenn Sie in dieser Broschüen ihre Kultur- oder Geschäfts-ANZEIGE veröffentlichen möchten.

__________________________

 

KONZERT-ÜBERSICHT

Der Planungsstand in Kurzform:

 

12.06. MESTIZO FLAMENCO

23.06. STRÖMKARLEN

24.06. STRÖMKARLEN

 

S o m m e r p a u s e

 

Ab Sommer/Herbst 2016

bereits im Vorverkauf:

 

21.08. SCHAUSPIELBRIGADE LEIPZIG singt GUNDERMANN

 

04.09. AINO LÖWENMARK

11.09. TELMO PIRES

18.09. PAUL McKENNA BAND

19.09. THE AMAAN CHOIR

30.09. MARCO AMBROSINI

           & "Bach transparent"

 

02.10. PAUL HOORN &

DAS PARADIESORCHESTER

03.10. TWORNA

03.11. KROKE

09.10. THE FRETLESS

16.10. SON DEL NENE

22.10. THE ANATOMY

                           OF FRANK

13.11. ANIA LOSINGER  

                                 "XALA"

14.11. 30. KLANGWELTEN 

              FESTIVAL 2016

15.11.  NAGHASH ENSEMBLE

 

05.12. 8. BLUEGRASS

              JAMBOREE 2016

30.12. "CANTO OSTINATO"

31.12. "CANTO OSTINATO"

 

Ab 2017
bereits im Vorverkauf:

 

19.02.  DONA ROSA

 

Dies ist der aktuelle Planungsstand.

Bereits in den kommenden Tagen werden neue Konzerte eingestellt.

 

___________________________

 

18.05.2016

Aufruf an singende Männer (aus Dresden und Umgebung):


Die wunderbare holländische Sängerin Chantal Acta möchte ihr nächsten Konzert in Dresden (geplant für vorauss. März 2017) mit einem 12-köpfigen Männerchor gestalten.

Den Chor wird sie nicht mitbringen - die Sänger sollten vor Ort sein.
 

Deshalb die Frage | der Aufruf: Wer hat Lust, da mitzutun?

Wer kennt einen Männerchor (oder auch einzelne Sänger), die sich da angesprochen fühlen?

Bitte meldet Euch!
 

Zum Reinhören klick aufs Bild.

___________________________

 

AUS AKTUELLEM ANLASS

Klick auf das Bild!

___________________________
 

N  E  W  S

___________________________

 

30.03.2016

Voll Trauer und Bestürzung

habe ich heute vom Tod des italienischen Musikers GIAN MARIA TESTA erfahren.

Mehrmals in den vergangenen Jahren hatte ich die große Freude, diesen immens wachen, ebenso klugen wie zärtlich fühlenden Poeten und Sänger kennenlernen und ihn innerhalb dieser Konzertreihe vorstellen zu können. Auf seinem Album "Da questa parte del mare" hatte er bereits 2006 die Flüchtlings-Thematik künstlerisch angesprochen - ein Thema, das uns damals noch weit entfernt schien und das uns heute umso unausweichlicher einholt.

"Es ist wohl das Schicksal der Menschen, immer wieder dorthin zu flüchten, wo man meint, dass es besser sein könnte. Wir, die Italiener, aber auch ganz Europa, wir sind doch selbst oft Flüchtlinge gewesen. Wir sind emigriert. Um 1890 sind um die 30 Millionen Italiener emigriert. Es gibt also ein anderes Italien außerhalb von Italien. Und jetzt sind wir an der Reihe, die aufzunehmen, die kommen. Aber das ist doch keine Invasion. Das ist lediglich der Versuch der Menschen, sich zu retten. Wenn ich in Afrika leben würde, meine Kinder nicht ernähren könnte und zusehen müsste, wie sie sterben, dann würde ich auch lieber gehen und versuchen, sie zu retten."

Gianmaria Testa

im Interview mit BR-KLASSIK im Oktober 2015

 

Für Januar diesen Jahres war ein Konzert mit ihm in Dresden geplant, dass wir wegen seiner Erkrankung absagen mussten.

Wir hofften damals, es zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.

Dieser Wunsch wird leider unerfüllt bleiben.

 

Ruhe in Frieden.

 

__________________________

 

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 


05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

 

________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: