ÁINE McGEENEY  Gesang & Violine
COLM PHELAN  Schlagzeug & Perkussion
JAMES HARVEY Banjo
TADHG Ó MEACHAIR  Piano & Akkordeon
CONAL O’KANE  Gitarre

 

 

»Ihre neue CD ist ein Blockbuster und ihr bisher bestes Werk, voller neuer Songs und klassischer Stücke. Wenn Sie herausragende irische Musik lieben, die von Leuten gespielt wird, die wissen und genießen, was sie tun und eine Sängerin haben mit der Stimme eines Engels, dann werden Sie begeistert sein.«  | Irish American News

 

Immer mal wieder taucht in der Musikszene ein Talent auf, das man als Wunderkind bezeichnen könnte. Selten aber geschieht es, dass gleich fünf davon eine Band gründen. Doch so ist es geschehen, 2009 im irischen Limerick, denn wie sonst soll man es nennen, wenn Bodhrán-Spieler Colm Phelan in zwei aufeinander folgenden Jahren den All-Ireland-Champion-Titel gewonnen hat und darüber hinaus Weltmeister wurde auf der irischen Rahmentrommel?

Und Banjo-Spieler James Harvey gleich viermal All-Irelan-Champion wurde, auf seinem „Zweitinstrument“ Mandoline dreimal?

Auch Akkordeonist | Pianist Tadhg O’Meachair gehört zu der illustren Runde der All-Ireland-Champs.

 

Allein virtuos musizieren zu können ist nicht genug, um als Band zu begeistern. Doch so jung und frisch die Fünf sind, so ist es auch ihr Ansatz, Irish Folk zu arrangieren. Sie haben erkannt, dass in einer multikultureller werdenden und sich vernetzenden Welt auch die irische Tradition darauf eine Antwort finden muss. Es werden also Zitate aus traditionellen Spielweisen anderer Kulturen hinzugezogen und auch erfrischend neue Harmonien und Rhythmen ersonnen.


Mit den alten Traditionen Irlands bricht man nicht. Sie werden neu aufgelegt und weiter entwickelt. Goitse haben die Tür zur Weltmusik einen Spalt weiter geöffnet. Und das kommt an in Irland.

 

Nachdem GOITSE mit ihren ersten beiden Alben die Messlatte schon sehr hoch gelegt haben, bringen sie mit der dritten CD »Tall Tales and Misadventures« ihren Sound noch EINmal auf ein höheres Level. Da flossen auch reichlich die gemachten Erfahrungen ein, welche die Musiker auf ausgedehnten Tourneen durch China, USA, Karibik und Europa gemacht haben.

Einen vorläufigen Höhepunkt gab es 2015:


Nachdem GOITSE bei den Live-Ireland-Music-Awards in Irland zur »Trad Group of the Year 2015« und in den USA bei den Chicago-Irish-American-News-Awards zur »Group of the year 2015« gekürt wurden, ging es auch 2016 ähnlich weiter:
Egal, wo sie hinkommen und aufspielen, der Beifall und die Begeisterung ihres Publikums ist ihnen sicher. Als Krönung haben sie im vergangenen Jahr das legendäre »Glastonbury Festival« gespielt und sind damit nach Meinung irischer Beobachter nach sieben Jahren Existenz auf dem Olymp des Irish Folk angekommen.

 

 

 

Im April 2016 veröffentlichte die Band das nunmehr vierte Album »Inspired by Chance« und eines scheint sicher: GOITSE werden mit ihrer lebendigen Musik die kommende Dekade entscheidend prägen.

»Goitse« (gesprochen: gwi:cha) ist übrigens gälisch und bedeutet: „Komm her!“
Diese Aufforderung sollte man nicht verpassen.

 

 

Eintritt:

Vorverkauf: 14,00 € | 16,00 € | 18,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 €

Abendkasse: 16,00 € | 18,00 € | 20,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 €

 

(Ermäßigungsberechtigt sind Menschen ohne eigenes Einkommen durch

Arbeit oder Rente: Schüler | Studenten | Arbeitslose | Hartz IV-Empfänger | Dresden-Pass-Inhaber | Schwerbeschädigte ab 70%)

 

Vorverkauf:

zuzügl. 10% Vorverkaufsgebühren:

 

___________________________
 

N  E  W  S

___________________________

 

09.06.2017

ALLE KONZERTE 2017
sind hier zu sehen.

Einfach rdie Konzertübersicht
unterscrollen.

 

Die Tickets dafür

sind deutschlandweit in zahlreichen Ticketshops und Vorverkauskassen erhältlich. 

online auch hier - mit Link

auf den Konzertseiten.

 

VIEL FREUNDE!

 

_______________________

 

20.04.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

___________________________

 

 

08.08.2016

Bei cybersax hat der in seine schwedische Heimat zurückgekehrte STEFAN JOHANSSON einen Abschiedsgruß hinterlassen, wobei er auch diese Konzertreihe erwähnt.

Klick aufs Foto:

"Es gibt natürlich einige Höhepunkte, aber „Musik zwischen den Welten“, die Konzertreihe von Andreas Grosse war immer ein Fest und was ganz Besonderes.

Außerdem ist es die beste Weltmusikreihe, die Deutschland zu bieten hat und es war für mich eine Ehre, dort auftreten zu dürfen."

 

Danke, Stefan, für die freundlichen Worte!
Die Freude und die Ehre, Dein Dresdner Konzertveranstalter zu sein, liegt ganz bei mir.

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 


05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________

 

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: