»Es gibt so viele gute Musiker, die hervorragend spielen und perfekte Produktionen abliefern - doch nur wenige schaffen es, deine Seele zu berühren. Randi Tytingvåg gehört dazu.«  
Stavanger Aftenblad

 

Bereits mehrfach war diese Sängerin Gast dieser Reihe.
Jedesmal waren das Konzertabende, wie man sie nicht  mehr vergißt. Intensiv und emotional berührend. Gänsehautmomente und Glücksgefühle.

Die 1978 in Stavanger geborene Sängerin und Komponistin Randi Tytingvåg gilt in ihrer Heimat als eine der herausragendsten Interpretinnen. Bereits 2004 kürte ihre Heimatstadt Stavanger sie
zur »Künstlerin des Jahres«.  


Endgültig in aller Munde war sie mit der 2009 erschienenen CD »Red«: Musik, so leicht wie eine Feder, so verspielt wie ein fröhliches Kind im Frühling, so vielfarbig wie ein üppig duftender Blumenstrauß.
Mit dieser und der Musik des Nachfolgealbum »Let Go« bereiste sie ganz Norwegen und halb Europa.

 

Publikum und Presse feierten sie, auch in Dresden:

„Das ist grenzenlose Perfektion und Schönheit. Randi Tytingvåg und Band übertrafen alle Erwartungen... Viel besser als gut – schlichtweg grandios!“   | Beate baum in der Dresdener Neueste Nachrichten
 

Ihr drittes Album »Grounding« knüpfte nahtlos an und wurde von der großen norwegischen Tageszeitung »Dagbladet« direkt hinter »Tempest« von Altmeister Bob Dylan und »Old Ideas« von Leonard Cohen unter die zehn besten CDs des Jahres 2012 gewählt.
„Sie ist ganz bei sich angekommen. Sie macht Musik wie niemand sonst in diesem Land. Randi Tytingvåg ist eine herausragende Musikerin und Geschichtenerzählerin, sowohl in ihren Texten als auch bei ihren Live-Auftritten“ schrieb Musikkritiker Tor Hammerø.

 

Mit der 2013 veröffentlichten EP »Lights out« verarbeitete sie in ergreifenden Balladen den persönlichen Schmerz einer Fehlgeburt. Dennoch oder gerade deshalb entstand auch hier „großartige und intensive Musik“ (Rocktimes) mit dem „Hörhinweis: Alles!“.

 

Erfreulicher ist die Inspiration für ihr aktuelles Album »Three«, das im Februar 2015 auf dem ACT-Sublabel »emotion« erschien:

Nachdem sie Mutter einer gesunden Tochter wurde, singt sie gewohnt wunderschön vom neuen Leben. Dabei demonstriert sie erneut ihre einzigartige Gabe für Songwriting und Storytelling.


Nach den instrumental üppig arangierten Alben der ersten Jahre beweist sie ihr sensibles Können in der Reduktion zu einer zauberhaft zurückgenommenen Instrumentierung mit akustischem IInstrumentarium. Dieser Sängerin gelingen mit sparsamsten Mitteln immer wieder wunderbare Songs.

 

 

»Diese Sängerin bringt mit ihren Songs die Hörer zum Strahlen. Zwischen Pop, Jazz und Tango moussiert ihre Musik.
Voll poetischer Leichtigkeit sind die Texte. Das Musikwunderland Norwegen hat dank Randi Tytingvåg eine neue, bis in die Weiten des Universums schwebende, Stimme.«   
Ozella Music
 

 

Vorverkauf: 16,00 € | 18,00 € | 20,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 € 
zuzügl. 10% Vorverkaufsgebühren:
 ReserviX

 

___________________________
 

N  E  W  S

___________________________

 

09.06.2017

ALLE KONZERTE 2017
sind hier zu sehen.

Einfach rdie Konzertübersicht
unterscrollen.

 

Die Tickets dafür

sind deutschlandweit in zahlreichen Ticketshops und Vorverkauskassen erhältlich. 

online auch hier - mit Link

auf den Konzertseiten.

 

VIEL FREUNDE!

 

_______________________

 

20.04.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

___________________________

 

 

08.08.2016

Bei cybersax hat der in seine schwedische Heimat zurückgekehrte STEFAN JOHANSSON einen Abschiedsgruß hinterlassen, wobei er auch diese Konzertreihe erwähnt.

Klick aufs Foto:

"Es gibt natürlich einige Höhepunkte, aber „Musik zwischen den Welten“, die Konzertreihe von Andreas Grosse war immer ein Fest und was ganz Besonderes.

Außerdem ist es die beste Weltmusikreihe, die Deutschland zu bieten hat und es war für mich eine Ehre, dort auftreten zu dürfen."

 

Danke, Stefan, für die freundlichen Worte!
Die Freude und die Ehre, Dein Dresdner Konzertveranstalter zu sein, liegt ganz bei mir.

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 


05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________

 

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: