Die Musiker:
SIGRID HAUSEN
  Gesang | Flöten
SARAH M. NEWMAN  Gesang | Fidel
MICHAEL POPP  Bouzouki | Ud | Dilruba | Tar | Fidel | Saz | Gesang

 

 

"Selten war ein Ensemble so voller Energie, Ausdruckskraft und Wärme, zugleich zugänglicher und emotionaler, ohne dabei an Virtuosität zu verlieren." | Zillo Musikmagazin


ESTAMPIE widmet sich der geistlichen Musik des Mittelalters, in deren Zentrum die „vox humana“ steht - die Stimme, durch die die menschliche Seele zu vernehmen ist.

 


Um sie herum gruppieren sich Fidel, Harfe, Laute und Flöte und tragen zum ungeheueren Facettenreichtum der mittelalterlichen Musik bei.


Die Arrangements sind sparsam und feinfühlig, die Stimmen der Sängerinnen und Sänger entfalten sich im sakralen Raum. Schlichte einstimmige Choral-Melodien, kunstvolle Mehrstimmigkeit und mitreißende Chorgesänge der Volksfrömmigkeit ergeben ein facettenreiches Bild dieser mystischen Epoche.

 

Mit diesem Programm folgt ESTAMPIE der Überzeugung, dass Ursprünglichkeit und Klarheit der mittelalterlichen Musik ihre Größe und Tiefe erfahrbar macht und dem Zuhörer ein intensives Erlebnis ermöglicht.

„Estampie fordert die Zuhörer auf, sich einer Musik zu öffnen, die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Klänge aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt, und doch neu.“  | Bingener Zeitung

 

Wenige Tage vor dem Osterfest erklingt ihre Musik als ein Würdigung des Menschlichen, als Feier des Geistigen und der Spiritualität.

 

Das Ensemble ESTAMPIE wurde bereits 1985 gegründet von Sigrid Hausen, Michael Popp und Ernst Schwindl gegründet. Zahlreiche Konzerttourneen im In- und Ausland machten die Musiker international bekannt. In dieser Zeit erschienen mehr als ein Dutzend CD-Veröffentlichungen. Kooperationen verband sie mit Musikern aus Persien, Indien, der Mongolei u.a. Gemeinsam mit spanischen und marokkanischen Musikern verbanden sie sich zum gefeierten El-Andaluz-Projet.
Unter dem Titel „Amor Lontano“ veröffentlichten die Musiker 2016 ihre aktuelle CD..

 


Einige Gedanken der Musiker:
 
"Das lange Zusammenwirken in einem Ensemble ist in unserer von Wandel gezeichneten Zeit eine glücksbringende Erfahrung. Die ständige Neugier, die musikalische Reiselust in ferne Zeiten, Athmosphären und Gegenden lässt immer neue Klänge entstehen und öffnet Ohren und Herzen unserer Zuhörer. Mir als Sängerin ist besonders wichtig, diese scheinbar alten Melodien durch eine natürliche und zugleich intensive Interpretation in die Jetztzeit zu transformieren. Mein Lieblingsdichter J.L.Borges schreibt: Dank will ich sagen für die Musik, mysteriöse Gestalt der Zeit."
Sigrid Hausen

 

"Wer hätte damals geahnt, dass diese Gruppe, als sie in einer verschneiten Novembernacht während eines Spazierganges durch den Münchner Waldfriedhof gegründet wurde, Jahrzehnte überdauern würde. Das tut sie, weil sie neue Impulse setzt, außergewöhnlich kreativ ist und damit nicht nur sich selbst, sondern dem ganzen Spektrum der Alten Musik immer wieder neues Leben einhaucht."
Michael Popp

 

"Was mich schon immer an Estampie fasziniert ist das Musizieren ohne dogmatische Einschränkungen. Diese Musik darf atmen und lebt durch den Geist und die Kreativität der beteiligten Musiker, das Ergebnis ist für sich original und einzigartig. Als Musikerin war das immer mein Ziel und ich geniesse die Zusammenarbeit mit den inspirierten und inspirierenden Kollegen."
Sarah M. Newman



P R E S S E

 

„Estampie fordern die Zuhörer auf, sich einer Musik zu öffnen, die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Klänge aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt – und doch neu.“
Bingener Zeitung

 

„Das ist Mittelalter bis zur Extase.“
Frankfurter Allgemeine
 

Presse zu anderen Programme:

„Eine bewegende Huldigung ans Leben und an die Liebe, getragen von der Dynamik und dem rhythmischen Schwung der Instrumentalisten, die ein schillerndes Klangfeuer entfachen. Ein elysisches Erlebnis früher world music aus alter Zeit.“
Mittelbayrische Zeitung  

 

„Estampie entdecken den geheimen Zauber Skandinaviens nicht nur wieder – sie erschaffen ihn neu. Im doppelten Sinne ist das sagenhaft!“
Miroque Magazine
 

„Zwischen gleißender Mittsommernacht und winterlicher Finsternis.“
Sonic Seducer

 

 

Eintritt:

Vorverkauf: 16,00 € | 18,00 € | 20,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 €

Abendkasse: 20,00 € | 22,00 € | 24,00 €

ermäßigt für Berechtigte um 4,00 €

 

(Ermäßigungsberechtigt sind Menschen ohne eigenes Einkommen durch

Arbeit oder Rente: Schüler | Studenten | Arbeitslose | Hartz IV-Empfänger | Dresden-Pass-Inhaber | Schwerbeschädigte ab 70%)

 

Vorverkauf:

zuzügl. 10% Vorverkaufsgebühren:

 

___________________________
 

N  E  W  S

___________________________

 

04.10.2017

Die ersten Konzerte ab Januar 2018 sind bereits zu sehen - und fast täglich werden es mehr.

Einfach die Konuertübersicht unterscrollen.

 

Die Tickets dafür

sind deutschlandweit in zahlreichen Ticketshops und Vorverkauskassen erhältlich. 

Online geht das auch hier.

 

Ich wünsch viel Freude!

 

_______________________

 

20.04.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

___________________________

 

 

08.08.2016

Bei cybersax hat der in seine schwedische Heimat zurückgekehrte STEFAN JOHANSSON einen Abschiedsgruß hinterlassen, wobei er auch diese Konzertreihe erwähnt.

Klick aufs Foto:

"Es gibt natürlich einige Höhepunkte, aber „Musik zwischen den Welten“, die Konzertreihe von Andreas Grosse war immer ein Fest und was ganz Besonderes.

Außerdem ist es die beste Weltmusikreihe, die Deutschland zu bieten hat und es war für mich eine Ehre, dort auftreten zu dürfen."

 

Danke, Stefan, für die freundlichen Worte!
Die Freude und die Ehre, Dein Dresdner Konzertveranstalter zu sein, liegt ganz bei mir.

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 


05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________

 

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: