Die Musiker:
ANDREAS ZÖLLNER  Gitarre, Gesang, Piano, Flöte, Harmonika
ENRICO "ENNOSCH" SCHNEIDER  Gesang, Gitarren, Cajon
PAUL ZÖLLNER  Gesang, Cajon, Keyboard, Cello, Electronics


Was hätten die beiden Musiker und Sänger, die zwar fast gleichzeitig aber in ganz verschiedenen Welten lebten, sich erzählt oder miteinander gesungen?

 

Mit drei Stimmen, zwei Gitarren, Cajon, Electronics, Cello, Flöten, Konzertina … rockt und flüstert, singt und spielt das Dresdner Ensemble TRICANDO mit den Songs von Rio Reiser und Gerhard Gundermann über das Leben und

die Liebe, hier wie dort, damals wie heute.

 

Zur Geschichte erzählt Bandgründer Andreas Zöllner:


"Die Idee zu dem Projekt entstand im November 2017.
Rio Reiser interessierte mich schon länger - und bei einem Aufenthalt in

der Kulturfabrik Hoyerswerda schaute mich aus allen Ecken Gundermann

an und auf einmal wurde mir klar, dass diese beiden zusammengehören.
Der eine aus dem Osten, der andere aus dem Westen, beide sind vor ihren 50. Geburtstag gestorben, beide haben für ihre Sache gebrannt, waren störrische Idealisten und Meister des Wortes.

Von ihnen konnte ich lernen und mit ihnen spielen.


Dass Gundermann von mir entdeckt werden sollte, stand für 2018 in

den Sternen:
Er ist am 21.02.1955 geboren und wäre 63 Jahre alt geworden,
ich bin am 21.02.1963 geboren und 55 Jahre alt geworden.

Da war jeder Widerstand zwecklos.

 

Im Dezember 2017 begegnete mir "zufällig" Ennosch und nach einem

zweiten Treffen im Januar 18 war klar, dass er der richtige zweite Mann ist.
Beinahe hätten wir als Duo gestartet, aber mir fehlte etwas und dieses Etwas konnte keiner besser liefern als Paul. Im Mai 2018 beschlossen wir, es zu

dritt miteinander zu wagen, im September 2018 war Premiere in Dresden,

im Dezember fanden wir den Namen und am 09.01.2019 erblickte

TRICANDO offiziell das Licht der Welt.

 

Am 09.01.2020 wäre Rio Reiser 70 Jahre alt geworden und am 21.02.2020

ist der 65. Geburtstag von Gerhard Gundermann.

Auch die Geburtstage von uns drei Musikern liegen in diesem Zeitraum.

Also ist klar, dass hier etwas unternommen werden muss ..."

 

 

ANDREAS ZÖLLNER

  • geb. 1963 in Halle (Saale)

  • Instrumentalunterricht: ab dem 4. Lebensjahr Blockflöte,

  • mit 7 Jahren Klavier, als Jugendlicher Gitarre

  • 1990, sofort mit der Wende, Gründung des Tonstudios,

  • Zöllner-Studio-Dresden

  • 2 Jahre Theatermusiker am theater Junge Generation Dresden

  • 1991 bis 2013 Mitglied der Weltmusikband "Das Blaue Einhorn"

  • 2011 Übergabe des Tonstudios an Paul Zöllner

  • 2014 Pilgerwanderung durch Osteuropa

  • Ab 2014 Soloprogramme

  • 2014 Tagebuch Osteuropa "Hans im Glück oder die Erlaufung des Südens"

  • Ab 2015 Duo mit Ute Zöllner

  • 2017 Tagebuch und CD vom Jakobsweg "Geh bis an deiner
    Sehnsucht Rand"

  • 2018 Gründung von TRICANDO

  • 2018 CD mit Ute Zöllner "Liebeslieder der Welt

 

ENRICO "ENNOSCH" SCHNEIDER

  • geboren im Winter 1979 in Meerane

  • bis 1999 Abitur

  • bis 2001 zwei grüne Jahre

  • seit 2001 Lehrer für Gitarre Jazz/Rock/Pop in Glauchau und Hohenstein-Ernstthal

  • 2001 -2003 Fotolaborant für s/w Kunstfotografien in Zwickau

  • 2001 - 2015 Sologitarrist bei Wolken und Brücken

  • 2003 - 2007 Architekturstudium

  • bis 2008 Gitarrist bei Stilbruch

  • seit 2016 bei der Band WELTKIND

 

PAUL ZÖLLNER

  • geb. 1988 in Dresden

  • Instrumentaluntericht mit 5 an der Blockflöte

  • mit 7 Jahren Cellounterricht

  • mit 11 Jahren Schlagzeugunterricht

  • Spezialmusikgymnasium Dresden mit HF Schlagzeug besucht

  • 2007 Pilgerreise mit dem Fahrrad nach Westspanien

  • spielte in der Band tonartist bis 2018

  • ist verheiratet und hat zwei Kinder.

  • seit 2011 freischaffender Tonmeister und Geschäftsführer des "Zöllner Studio Dresden für  Musikproduktion"

  • schon immer leidenschaftilicher Musiker

 

Tickets im Vorverkauf: 
Normalpreis: 12,00 | 14,00 | 16,00 | 18,00 €

ermäßigt für Berechtigte: 10,00 | 12,00 | 14,00 | 16,00 €
ermäßigt für Kinder (6 - 15 Jahre): 6,00 | 7,00 | 8,00 | 9,00 €

(Nur in Begleitung erwachsener Betreungspersonen)

 

Ermäßigungsberechtigt
sind Menschen
ohne Einkommen durch Arbeit: 

Schüler | Studenten | Rentner | Arbeitslose | Hartz IV-Empfänger
Dresden-Pass-Inhaber | Schwerbehinderte ab 70 Grad
Der Anspruch muss durch ein Dokument beglaubigt werden.

 

Die durch den Ticketanbieter erhobenen Vorverkaufsgebühren

betragen 10% des Vorverkaufspreises.

Außerdem erhebt der Ticketanbieter pro Bezahlvorgang (egal, ob für ein

oder mehrere Tickets) eine einmalige Servicegebühr von 2 Euro.

Es lohnt sich also, bei einer Bestellung mehrere Tickets zu erwerben.

 

Tickets an der Abendkasse:
Normalpreis: 14,00 | 16,00 | 18,00 | 20,00 €

ermäßigt für Berechtigte: 12,00 | 14,00 | 16,00 | 18,00 €
ermäßigt für Kinder (6 - 15 Jahre): 7,00 | 8,00 | 9,00 | 10,00 €

(Nur in Begleitung erwachsener Betreungspersonen)

___________________________

A K T U E L L E S

___________________________

 

Liebe Fans und Freunde

von David Munyon,

 

die vom Künstler selbst editierte "David-Munyon-Official-Bootleg-Collection" bekommt Zuwachs:

Soeben erschiene ist "Vol. 3".

Die umfasst als Doppel-CD mit einer Gesamtlänge von 135 Minuten (!) erstmals ein komplettes Konzert:

jenes von 2012 in der Dresdner Dreikönigskirche.

Einen kleinen Teil der Auflage habe ich mir vom Manager des Künstlers senden lassen, um sie hier den damaligen Konzertbesuchern, David Munyons Fans und Freunden zu offerieren.

 

Die Setlist ist für Davids Verhältnisse (er spielte ja nie zweimal das gleiche Konzert) durchaus ungewöhnlich:
Einige unveröffentlichte und viele extrem selten live gespielte Songs, zwei tolle Coverversionen und einige der schönsten Songs aus Davids dicken Songbüchern.

 

Reinhören? Geht mit Klick

auf das Coverfoto oben.

 

Bei Interesse :

mail an info@mzdw.de

__________________________
 

01.08.2019

 

Die neue Konzert- und Veranstaltungsbroschüre

für den Herbst ist grad erst erschienen, da beginnt bereits die Arbeit an der kommenden Ausgabe für den Winter.

Erscheinen wird sie Anfang NOV.

 

Anzeigenanfragen und -wünsche für diese kommende Ausgabe senden Sie bitte per mail an info@mzdw.de 

 

__________________________

 

Der FOLKER wird ZWANZIG.

Wir gratulieren!

Aus diesem Anlaß durfte ich einen kleinen Beitrag schreiben. Den gibt es hier:

_______________________

 

20.04.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

_______________________

 

30.01.2017

Danke, DRESDNER MORGENPOST, für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Worte.

 

___________________________

 

08.11.2016

Straßengezwitscher e.V. und ScottyScout veröffentlichen

"ORTE DER DEMOKRATIE IN DRESDEN" - der etwas andere Dresdner Stadtführer.

Mit dabei: MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wer es nachlesen will -

Klick aufs Bild!

 

___________________________

 

01.10.2015

Die neue SAX ist da - mit

einem Artikel zu "10 Jahre

"Musik zwischen den Welten"

Und hinten im Heft gibt es das Plakat "Mein Name ist Mensch!" - Find ich toll!

Herzlichen Dank an die SAX!

___________________________

 

18.09.2015

Die zweite Auflage des Plakats Mein Name ist Mensch ist erschienen. Mit dabei sind nahezu alle Künstler, die bis Jahresende 2015 bei MZDW musizieren.

Die Plakate werden bei den Konzerten zur Mitnahme ausgelegt. Um eine Spende

wird dringend gebeten - diese kommt der Arbeit des Hilfsvereins ARCHE NOVA zugute.

___________________________

 

15.03.2015

Als Reaktion auf die politische Situation in Dresden entwickelte ich Ende letzten Jahres unten stehendes Plakat.

 

Die erste Auflage in Höhe von 1.000 Exenmplaren war schnell vergriffen. Zu Beginn der neuen Saison wird es eine zweite Auflage geben.

__________________________

 

 

07.03.2014

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das neue Deutschland -

Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden sprach Dresdens Oberbürgermeisterin Helma

Orosz in ihrem Grußwort u.a.:


"Beispiele für ein gelungenes Miteinander gibt es jede Menge..." Die dann folgende Aufzählung einiger integrativ wirkender Projekte endet mit:
"Und so hat die Konzert-

reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN das wohl treueste Stammpublikum."


Fein!

Dieser Blumenstrauß geht an SIE - an das nicht nur treueste, sondern auch freundlichste, interessierteste und überhaupt beste Publikum, welches man nur haben kann ;-)
__________________________

 

29.08.2013
Interview aus den DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN
 

__________________________

 

05.11.2012

Laut Einschätzung der Musikzeitschrift FOLKER (Ausgabe 11/12 2012) präsentiert MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN "seit Jahren das beste Welt- und Folkmusik-

programm Deutschlands".  

 

Danke für die Blumen!

Der Artikel schließt mit dem

etwas tapsig formulieren Aufruf

"... wenn Ihr in der Dresdner

Kante seid, die Konzerte besuchen!"

 

Das ist sicher keine schlechte Idee, der ich mich hiermit gern anschließen möchte ...

___________________________

 

      MEIN NAME IST MENSCH.

Klick auf das Bild!

___________________________


Start dieser homepage:
01.07.2012

Besucher seitdem: